Historie








OLLIG Gerüstbau - Seit 1991 ein starker Partner im Gerüstbauhandwerk

Im Jahr 1991 wurde das Einzelunternehmen von Markus Ollig in Koblenz gegründet. Ziel war es, private Bauherren, Architekten, Firmen sowie ebenso die Industrie mit SICHERHEIT, bei welchen Vorhaben auch immer, nach oben zu bringen.

Begonnen hat es mit der Lagerung von Gerüstmaterialien auf privatem Grundstück, was sich allerdings schnell als zu klein erwies.
Aus diesem Grund wechselte der Betrieb im Jahre 1994 auf ein angemietetes Grundstück in einem Gewerbegebiet. In den folgenden Jahren 1996 und 1997 wurden die ersten beiden neuen LKW - 7,5 Tonner erworben und ein Betrieb mit einem 17 000 m² - Holzgerüst, Aufzügen usw. aufgekauft.

Das Unternehmen entwickelte sich rasend schnell weiter und wurde umgehend zu einem Service-Dienstleister für alle Belange rund um das Thema Gerüstbauhandwerk mit mittlerweile 60 000 m² Stahl-Fassaden, etwa 15 000 m² Stahl-Modulgerüsten sowie etwaigen Hilfsmitteln in Form von Hubgeräten und Aufzügen.

 

In stetiger Wachstumsphase wurde im Jahre 2014 ein der Betriebsgröße angepasstes Firmengelände mit einer Fläche von rund 8 000 m² gekauft .

Im gleichen Jahr wurde auch die Niederlassung OLLIG Gerüstbau in Köln eröffnet. Bereits in den 60er Jahren gründete Theo Ollig, Onkel von Markus Ollig, ein erfolgreiches Gerüstbauunternehmen in Köln.

In jedem Problem sehen wir eine Chance!

Nach unserem Motto "Nur nach vorn, niemals zurück" konnten wir im Sinne unserer Mitarbeiter und Auftraggeber bis heute jedes Ziel erreichen.

Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.

Erfolg hat drei Buchstaben: TUN!